Jahreswechsel 2006/2007

 

Ditzinger Anzeiger  vom 21.12.2006

 

Liebe Einwohner von Heimerdingen,

zum Jahreswechsel möchte ich mich wie jedes Jahr noch einmal mit einem kurzen Rück- und Ausblick an Sie wenden.

 

Was war, was muss erledigt werden?

Die gute Arbeit der Verwaltung und der gemeinderätlichen Gremien hat uns bei der Weiterentwicklung unseres Dorfes und unserer Stadt wieder ein Stück vorangebracht. Die fast unendliche Geschichte des Bahnüberganges hat nun doch noch ein glückliches Ende gefunden. Unser Wunsch zum Umbau und zur Reparatur, den wir zusammen mit allen Entscheidungsträgern, vor allem im Ortschaftsrat, immer wieder vorgetragenen haben, wurde mit einem gelungenen Bahnübergang und mit angrenzenden Straßenbauwerken nun endlich erfüllt. Herzlichen Dank an Herrn Oberbürgermeister Makurath, der unsere Bemühungen entscheidend unterstützte.

 

Auf der Sportanlage Weissacher Straße verfügen wir jetzt über einen perfekten Kunstrasenplatz. Es lohnt sich die Anlage einmal zu besuchen. Außerdem ist die rege Bautätigkeit, vor allem beim Wohnungsbau sehr erfreulich. Ein Beispiel für viele ist der „Adlershof“, dessen Vollendung – man hatte die Hoffnung fast aufgegeben - kurz bevor steht. Die zunehmende Bautätigkeit hatte zur Folge, dass wir im abgelaufenen Jahr durch Zuzug allein 27 zusätzliche Kinder in unseren Kindergärten begrüßen konnten. Eine ausgesprochen „schöne Bescherung“. Alle Kindergartengruppen sind bis auf den letzten Platz ausgebucht. Die in Arbeit befindlichen Bebauungspläne – alle im innerörtlichen Bereich – werden sicher dafür sorgen, dass dieser Trend weiter anhält. Aber auch bei der Bereitstellung neuer Arbeitsplätze können erfreuliche Entwicklungen festgestellt werden. Unternehmen siedeln sich in Heimerdingen an; andere erweitern, investieren oder bauen neue Produktionsstätten.

 

Vor einem Jahr war noch nicht daran zu denken, aber es ist Wirklichkeit geworden: Der Bau unserer neuen Sporthalle steht bevor. Die Planungsarbeiten für eine großzügige Lösung sind an ein kompetentes Architekturbüro vergeben und in der städtischen Finanzplanung sind die notwendigen Finanzmittel für den Bau eingestellt worden. Wir freuen uns alle auf den Baubeschluss und den ersten Spatenstich.

 

Sicher bleibt noch viel zu tun. Für das neue Jahr denke ich zielgerichtet vor allem an die weitere Verbesserung der Einkaufsbedingungen, die Verkehrsproblematik und ganz allgemein an die notwendige Optimierung der Infrastruktur. Der Ortschaftsrat und die Ortsverwaltung werden daran weiter arbeiten. Hoffentlich hält der Rückenwind an und wir kommen auch hier ein Stück weiter.

 

Dank und Anerkennung

Danken möchte ich allen, die meine Arbeit unterstützen, mit konstruktiver Kritik und manchmal auch mit sympathischer Ironie. Mein besonderer Dank gilt den freundlichen und tüchtigen Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltungsstelle und im Bürgeramt. Herzlichen Dank an meine Stellvertreter Frau Erika Pudleiner und Herrn Siegfried Schmid und an die Kollegen im Ortschaftsrat, die meine Arbeit durch ihren engagierten Einsatz entscheidend mittragen. Ein besonderer Dank an unseren Oberbürgermeister Michael Makurath für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und für sein Verständnis für alle Fragen und Wünschen aus Heimerdingen.

 

Kommen Sie „aufs Rathaus“

Bitte kommen Sie bei allen offenen Fragen und Wünschen zur Verwaltungsstelle und zum Bürgeramt. Wir helfen Ihnen auch im Neuen Jahr gerne. Es freut uns immer, wenn Sie, liebe Mitbürger mit Ihren Anliegen den Service direkt auf dem Heimerdinger Rathaus nützen. Warum denn in die Ferne schweifen, wenn Sie auf kurzem Weg viele „Amtsdinge“ hier vor Ort erledigen können. Natürlich freue ich mich auch über jeden, der mit seinen Anliegen in meine Sprechstunde kommt oder mich ohne Umschweife direkt anspricht.

 

Ihnen allen, liebe Heimerdinger, wünsche ich besinnliche, harmonische und gesegnete Weihnachtstage und alles Gute - vor allem Gesundheit - im Neuen Jahr 2007.

 

Herzlichst

Ihr Fritz Hämmerle